Angebot / Portfolioarbeit

Die Lern- und Entwicklungsprozesse werden umfassend dokumentiert.

04_angebot_portfolioarbeit_02
Wir dokumentieren die Lern- und Entwicklungspro-zesse der Kinder und unsere pädagogische Arbeit in einem „Portfolio“.

In einem Portfolio werden Kompetenzen, Stärken und Interessen der Kinder in einem Ordner zusammengestellt. Es zeigt Entwicklungsschritte und Veränderungen auf. Ein Portfolio kann in der pädagogischen Arbeit helfen, wie wir die Kinder unterstützen und fördern können.

„In einem Portfolio stellen sich die Kinder selbst vor, so können sie ihre eigenen Produkte und Werke selbst kommentieren (Bilder, Schriftstücke, Fotos, Kommentare).“

Weiterhin bilden Beobachtungen, Dokumentationen (mit Fotos) oder persönliche Briefe an die Kinder seitens der pädagogischen Mitarbeiter einen Beitrag zur Portfoliomappe.
Die Familie, bzw. Eltern/ Elternteil werden in die Portfolioarbeit stark miteinbezogen. Berichte über familiäre Aktionen (z.B. Ausflüge, Feste etc.), Werke, die zu Hause erstellt wurden, Fotos mit Kommentaren, Anregungen und Anmerkungen der Eltern an den Kindergarten sind als Hausaufgaben Bestandteil des Ordners. Das Portfolio bedarf einer übersichtlichen Struktur, die mit Datum und notwendigem Hintergrundwissen zu versehen ist, damit die Bedürfnisse und individu-ellen Entwicklungsschritte erkennbar sind.
Die Portfoliomappe der Kinder liegt in ihrem Gruppenraum zur Einsicht bereit. Diese Ordner sind zu gewissen Portfoliozeiten für die Eltern einsehbar.

Ziele der Portfolioarbeit
 
 
Kinder
• Wertschätzung
• sammeln und auswählen
• Stärkung des Selbstbewusstseins
• Bewusstsein für eigene Stärken und Kompetenzen
• Akzeptanz für individuelles Lern-niveau und Tempo
• Fördert die positive Haltung zum Lernen
• Fördert die Ausbildung der Reflexion und Selbsteinschätzung
• Selbständiges Setzen von Lernzielen
• Lernen verschiedener Ausdrucks- und Gesprächsforme
Eltern
• Transparenz unserer Arbeit
• intensiveres Miterleben der einzelnen Entwicklungsschrittedes Kindes in der Einrichtung
• schöne Erinnerung d
• Anregung für zu Hause
• Unterstützung für den Übergang in die Schule
• Wertschätzung
• Begabung und Talente ihrer Kinder wahrnehmen
Erzieherinnen
• Mehr Beachtung individueller Lernprozesse
• die Haltung zum Kind in Bezug auf die Rechte
• erweiterte Wahrnehmung der Kinder in den einzelnen Bildungsbereichen
• verbesserte Dialogqualität
• intensivere Beziehung zum Kind
• Qualitätsnachweis und Grundlage für Elterngespräche
• Interessen und Themen werden gezielt in Kooperation mit den Kindern aufgegriffen und gestaltet