Angebot / Bildungsinsel

Reif für die „Bildungsinsel”

04_angebot_bildungsinsel_01
Kinder lernen und bilden sich über das, was sie mit eigenen Sinnen wahrnehmen und im sozialen Bezug erfahren.

Sie erschließen sich ihre Umwelt, konstruieren ihre Bilder von der Welt und geben ihnen subjektive Bedeutung.

04_angebot_bildungsinsel_02Dabei sind sie unter anderem von folgenden Faktoren abhängig

  • einem anregenden Umfeld
  • ihren sozialen Bezugspersonen (wie Eltern, Fach- und Lehrkräften, anderen Bezugspersonen und auch anderen Kindern)

In Bildungsprozessen brauchen Kinder

  • ausreichend Zeit
  • ihren eigenen Rhythmus
  • Gelegenheit zum Finden eigener Lernwege

„Bildungsprozesse sind also höchst individuell.“

Ausgehend von unserem Bild vom „Kompetenten Kind“, das durch seine Interessen und sein so genanntes „Selbstbildungspotential“ seine frühen Bildungsprozesse selber steuert, richten wir „Bildungsinseln“ ein.
In unserer Arbeit beobachten wir täglich die Bildungsprozesse und die Interessen innerhalb des Spielverhaltens der einzelnen Kinder.
Hierbei kristallisieren sich oftmals spezielle Themen wie z.B. Dinos, Zählen und Sortieren, Konstruieren, Rollenspiele, Gestalten mit unterschiedlichen Materialien etc. heraus.
So bilden sich die Kinder in ihren Interessen weiter. Jeweilige Entwicklungsstände werden aufgegriffen, positiv begleitet und verstärkt.